Church of Ghosts (CZ)

September 2015

Das erste Highlight auf der Tour, auf das ich schon lange gewartet hatte. Schon als ich das erste mal vor einigen Jahren ein Bild von dieser Kirche gesehen hatte wusste ich, dass ich das unbedingt sehen muss. Es sollte jedoch noch eine ganze Weile dauern bis ich überhaupt wusste wo ich hin muss und bis ich dann auch endlich dort angekommen bin. Der Weg dorthin war kein einfacher, die Autobahnen im Nachbarland mögen ja noch gehen, die Landstraßen und letztlich dann ein schmaler Schotterweg waren da schon etwas aufregender. Aufregung ist auch das richtige Wort, als ich schon aus der Nachbarstadt die Kirche in der Ferne verschwommen erblicken konnte stieg mein Herzschlag an, so ein toller Moment war das.

Angekommen musste ich keine 5min warten und ein etwas älterer Herr kam lächelnd den Berg hinauf geschlendert. Wegen der vorhandenen sprachlichen Schwierigkeiten ging es dann auch schon gleich hinein, in die „Church of Ghosts“. Eine kleine Gruppe war noch mit anwesend, nur zum schnell knipsen und gucken. Ich konnte meine Zeit dann ohne Druck genießen, zwischendurch komplett allein gelassen, da der ältere Herr zum Mittagessen verschwunden ist. Warum um diese tolle Installation jahrelang so ein Geheimnis gemacht wurde und ihr die Blicke verwehrt werden sollten ist mir ein bisschen rätselhaft. Das Projekt „Mein Geist“ entstand dort 2012 als Bachelor-Abschlussarbeit eines jungen Künstlers, der aus alten Stoffen und Gips der Kirche Leben einhauchte und eine Zeit darstellen wollte in der der Glaube noch sehr viel mehr Einfluss auf die Menschen hatte als heutzutage.

Aus der ganzen Welt waren bereits Besucher vor Ort um sich an dieser Präsentation zu erfreuen, die Spenden wurden bisher komplett in die Restaurierung der Kirche gesteckt, welche leider schon seit Jahren von den Dorfbewohnern nicht mehr genutzt werden kann. Momentan wird durch eine Förderung das komplette Dach saniert, ob die Ausstellung darüber hinaus erhalten bleibt steht noch nicht fest.

Danke an dieser Stelle noch an Petr, für diesen tollen Tag, diesen schönen Moment.

Ebenfalls Interessant










Schlagwörter: