Katharinenholz Schießplatz

November 2016

In mitten eines großen Buchenwaldes nahe einer ehemaligen preußischen Garnisonsstadt befinden sich die Überreste eines riesigen Schießplatzes. Heute kann man hier, wo sich noch heute die acht Schießbahnen befinden wunderbar spazieren gehen und durch das fehlende Grün an den Bäumen lässt sich gerade auch vieles entdecken.

Sechs der Schießbahnen wurden vom 1. Garderegiment zu Fuß benutzt, zwei weitere durch das Lehr- Infanteriebataillon. Die Geschoßfänge bestanden aus Mauern mit Erdaufwurf, die Bahnen sind anhand der Aufschüttungen noch heute gut zu erahnen. 1950 endete die militärische Nutzung durch die Rote Armee.

Ebenfalls Interessant

 




Schlagwörter: