Das Weisse Haus

April 2016

Das weiße Haus, mit einer Hauptfront von knapp 100m, wurde 1935 als Kernstück für die Ausbildung der Panzertruppen erbaut und gilt als geistiges Zentrum der deutschen Panzerwaffe. 1936 zog hier die Kraftfahr- und Kampftruppenschule ein und wurde 1937 durch die Versuchs-Abteilung für Heeres-Motorisierung der Panzertruppenschule ergänzt.

Nach dem zweiten Weltkrieg diente das Haus als Stabsgebäude des Oberbefehlshabers der sowjetischen Besatzungstruppen. Als der Haupteingang mit großen weißen Säulen erweitert wurde, erhielt es auch seinen Spitznamen „Das weisse Haus“. Der Chef des Stabes war es auch der am Morgen des 8. Septembers 1994 vor dem Stabsgebäude die russische Flagge einholte und damit die Geschichte der russischen Truppen beendete.

Sehr auffällig im Haus war die große Anzahl an Tresoren, hier gezeigt wird dabei aber nur ein kleiner Teil. Insgesamt war hier recht wenig zu finden, der riesige Haupteingang mit seinem Treppenaufgang war aber sehr beeindruckend.

Ebenfalls Interessant

 

 





Schlagwörter: